Telefon 0 64 62 - 73 77

Composite-Füllung

Composite ist ein Gemisch aus Licht-härtendem Kunststoffharz und mikroskopisch kleinen Glas- und Keramikpartikeln als stabilisierende Füllkörper.

Mit Hilfe der sogenannten Schichttechnik (Schicht für Schicht) und von Haftvermittlern (Primer) wird das plastische (weiche) Kunststoffmaterial in den Zahn "geklebt". Jede Schicht wird dabei mit einer speziellen Lampe ausgehärtet, bis der Zahn vollständig rekonstruiert ist. Nach der Behandlung ist der Zahn sofort voll belastbar.


Vorteile
:

  • Compositefüllungen sind zahnfarben, kosmetisch schön und vom Zahn fast nicht zu unterscheiden.
  • Composite ist inzwischen dem Amalgam qualitativ in Haltbarkeit und Belastbarkeit vergleichbar.
  • Composite wirken auf den restlichen Zahn stabilisierend, da sie mit der Zahnsubstanz verkleben.
  • Der Defekt kann eine absolut beliebige Form haben, es muß zur Verankerung der Füllung kaum gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen werden.


Nachteile
:

  • Composite erfordert hochwertigste Materialien (1 Gramm Füllungs-Kunststoff ist teurer als 1 Gramm Gold!) und sehr aufwendige moderne Verarbeitungstechniken.
  • Bei sehr großen Defekten nur begrenzt einsetzbar.