Telefon 0 64 62 - 73 77

Was bedeutet Prophylaxe?

Unter dem Begriff Prophylaxe werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die der Gesunderhaltung der Zähne dienen.

Die beiden Hauptkrankheiten von Zähnen und Zahnfleisch –Karies und Parodontitis- gefährden die Gesundheit Ihrer Zähne und damit auch Ihr allgemeines Wohlbefinden. Beide haben eines gemeinsam: Ihre Ursache ist ein bakterieller Belag auf der Zahnoberfläche bzw. in der Zahnfleischtasche.
Weil dies so ist, kann die moderne Zahnmedizin Sie dabei unterstützen, diesen Krankheiten vorzubeugen. Voraussetzung dafür ist eine individuelle, strukturierte Prophylaxe. Basierend auf Ergebnissen internationaler Forschung kann Ihnen das Prophylaxeteam in Ihrer Praxis ein individuelles Prophylaxeprogramm anbieten, das es ermöglicht, Ihre Zähne ein Leben lang gesund zu erhalten.

Was passiert bei der Prophylaxe?

Neben der Zahnsteinentfernung wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt. Dies ist die Basis jeder Prophylaxe. Neben den harten Zahnbelägen wie Zahnstein, der sich mit modernsten Ultraschallansätzen oder Handinstrumenten schonend entfernen lässt, dient ein Gemisch aus Wasser und Natriumbikarbonat mit Orangen- oder Zitronengeschmack dazu, die Zahnzwischenräume zu säubern. Durch den entstehenden Pulverstrahl werden zügig und schmerzlos Raucherbeläge und Verfärbungen auf den Zähnen entfernt.

Eine anschließende Politur mit Polierpaste auf allen Zahnoberflächen und Zahnseidenfädeln runden die professionelle Zahnreinigung ab.

Der Prophylaxeservice ist ein individuelles Vorsorgeprogramm zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne. Es wird für jeden Patienten ein individueller Plan aufgestellt. Dieser enthält Informationen über die bei Ihnen optimalen Mundhygienehilfsmittel und deren Anwendung. Eine zusätzliche Ernährungsberatung oder die Anwendung von Fluoriden und spezielle Mundspülungen schließen die Behandlung ab.

Wer braucht eine Professionelle Zahnreinigung?

Eigentlich fast jeder: Untersuchungen haben gezeigt, dass ca. 85 % aller Erwachsenen von Zahnfleisch-entzündungen und über 90 % von Karies betroffen sind oder waren.

Notwendig ist die regelmäßige Prophylaxe / Solo-Prophylaxe bei

  • Sichtbaren Belägen und Zahnfleischbluten
  • Karies, Mundgeruch, Zahnfleischtaschen
  • Parodontitis (laufende Nachsorge!)
  • Implantaten und Zahnersatz.

Vor allem bei Parodontitis, Implantaten und Zahnersatz sind regelmäßige professionelle Zahnreinigungen ein Muss, um das Behandlungsergebnis zu sichern.

Wie oft muss eine Prophylaxe durchgeführt werden?

Lesen Sie dazu die folgenden Empfehlungen der Stiftung Warentest aus dem Jahrbuch „Zähne“ 2003 als unabhängige Instanz.

 

„Wer Wert auf intakte Zähne und gesundes Zahnfleisch legt, kommt um die professionelle Vorbeugung (Prophylaxe) nicht herum. Diese professionelle Mundhygiene ist absolut zu empfehlen. Gesunde Patienten sollten sich dem ein- bis zweimal pro Jahr unterziehen, Patienten mit tiefen, schwer zu pflegenden Taschen eher drei- bis viermal jährlich. Die Kosten können bei mehreren Sitzungen unter Umständen schmerzen; bei tadelloser Arbeit ist das Geld aber gut angelegt. Denn Patienten, die diese Leistung regelmäßig in Anspruch nehmen, haben gesündere Zähne als jene, die sich nur auf die eigenen Reinigungskünste verlassen. Sie ersparen sich oft Kronen, Implantate und Zahnfleischoperationen.“


Zu weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne auch zu unseren Behandlungszeiten zur Verfügung.